Karies – auch „Zahnfäule“ – liegt vor, wenn die Zahnsubstanz durch Mundbakterien (vor allem Streptokokkus mutans und Laktobazillen) geschädigt wird. Die Bakterien, die sich im Zahnbelag befinden, zersetzen Nahrungsreste. Bei diesem Vorgang entsteht Säure, durch die der Zahnschmelz nach und nach angegriffen wird: zunächst entsteht eine weiche Stelle, später dann ein Loch. Karies muss unbedingt…

Ein Implantat ist eine künstliche Zahnwurzel, die fest in den Kieferknochen eingewachsen ist. Dabei bietet es gegenüber anderem Zahnersatz (z.B. Prothesen oder Brücken) mehrere gravierende Vorteile: Ein Implantat bietet Stabilität und sorgt vor allem dafür, dass der Kieferknochen auf natürliche Weise belastet wird. Damit ist die Gefahr eines Knochenschwundes durch Nichtbelastung des Knochens, wie wir…

Wir wünschen allen Kindern und ihren Familien glückliche Weihnachtstage und ein unbeschwertes Jahr 2019! Dres. Michaela und Hendrik Hofmann und das ganze Praxisteam